Landscape mode is disabled
Please rotate your device

Ayurveda Deutschland

Lassen Sie ayurvedische Hautpflege zum Bestandteil Ihrer Tagesroutine werden

Die Herstellung von Gleichgewicht und Ausgewogenheit ist die Basis des Ayurveda. Wenn Körper, Geist und Seele in Harmonie sind, dann ist der Mensch aus ayurvedischer Sicht gesund. Auch in der traditionell indischen Medizin gilt: Wahre Schönheit kommt von innen. Zum Konzept des ayurvedischen Schönheitsmanagements gehört deshalb seit jeher der dosha-spezifische, ganzheitliche Lebensstil, der vor allem auch die Pflege des Verdauungssystems umfasst. Bei ayurvedischen Schönheitspraktiken geht es darum, das allgemeine Wohlbefinden einer Person zu steigern und gleichzeitig den Körper zu nähren, damit er “erstrahlt”. In den Madukkakuzhy-Ayurveda-Gesundheitszentren bieten wir Ihnen spezielle und individuelle Hautpflegeprogramme an.

Um die Worte von Ayurvedaspezialist Jobin J. Madukkakuzhy zu zitieren:

„Ayurveda ist der Weg der Ermächtigung, der Sie führt, wie Sie dem Körper helfen können,
sich selbst zu heilen.“

Das gilt auch für Schöheit und Gesundheit des größten Organs, der Haut.

Gesunde, jung und frisch aussehende Haut braucht Aufmerksamkeit und intensive Pflege. Im Ayurveda beginnt man zunächst mit der Analyse einer eventuell vorliegenden Dosha-Störung. Unser erfahrenes Team von Ayurvedaspezialist*innen untersucht Symptome im Detail, um das Dosha-Ungleichgewicht zu verstehen. Sobald die Ursachen dafür identifiziert, kann es mit der Umsetzung des Behandlungsplans losgehen.

Wie pflege ich meine Haut optimal auf ayurvedische Weise?

  1. Identifizieren Sie den Hauttyp basierend auf dem Ergebnis der Doshaanalyse

Der Hauttyp einer Person hängt direkt mit ihrer Dosha-Konstitution zusammen. Ein Mensch mit Vatha-Konstitution neigt zu trockener, dünner Haut mit Faltenbildung. Ein Körper der Pittha-Konstitution leidet oft unter Hautausschlägen, während der Kapha-Typ anfällig ist für fettige Haut mit Mitessern, Pickeln und für Ekzemen.

  1. Berücksichtigung der Jahreszeiten und deren Wechsel

Neben dem Dosha-Typ und dessen Wirkung auf die Haut beeinflussen die Jahreszeiten die Haut wesentlich. Dies ist bei allen täglichen Hautpflegeprogrammen zu berücksichtigen: Zum Beispiel herrscht während des Sommers Pittha vor, das heißt, Personen mit Vatha- oder/und Kapha-Konstitution müssen darauf achten, dass zusätzlich Pittha ausgeglichen wird. Deshalb gehören zur ayurvedischen Lebensweise saisonale Lebensstil- und Ernährungsumstellungen, die in das tägliche Leben integriert werden sollten.

  1. Schenken Sie Ihrer Haut verstärkt Aufmerksamkeit

Zu Trockenheit neigende Haut muss der Jahreszeit entsprechend mit Feuchtigkeit versorgt werden, wofür Kokos- oder Rizinusöl äußerst vorteilhaft sind. Wenn die Haut jedoch zu Fettigkeit neigt, kann Kichererbsenmehl überschüssiges Öl aufnehmen.

  1. Peeling ist der Schlüssel

Ein Peeling ist unerlässlich, um die Haut von angesammelten Unreinheiten und abgestorbenen Hautzellen zu befreien. Zucker ist das beste natürliche Hautpeeling. Er kühlt die Haut und lässt sie Feuchtigkeit speichern. Er kann auch in Kombination mit verjüngenden und kühlenden Kräutern verwendet werden, so z. B. mit Rosenblüten, Bhringraj, etc.

  1. Gönnen Sie Ihrer Haut gelegentlich ein Milchbad

Bei gereizter oder entzündeter Haut bieten wir in den Madukkakuzhy-Ayurveda-Gesundheitszentren Vollfett- oder Crememilchtauchbäder an, denn sie sind mit ihrer hautberuhigenden Wirkung ideal geeignet bei sensibler Haut. Alternativ ist auch das Auftragen einer mit Milch angerührten Hautmaske möglich.

  1. Verstehen, was auf den Teller kommt

Die Ernährung spielt eine äußerst wichtige Rolle bei der Erhaltung der Hautgesundheit. Ayurveda empfiehlt, ölige, scharfe, frittierte und säurehaltige Speisen sowie kohlensäurehaltige, koffeinhaltige und alkoholische Getränke zu vermeiden, denn sie können Haut und Hautbild schädigen. Trinken Sie täglich eine ausreichende Menge Wasser, um den Flüssigkeitshaushalt im Körper aufrecht zu erhalten und die Haut gut zu durchfeuchten.

Zu jeder Hautpflegeoutine gehören Reinigen, Tonisieren und Feuchtigkeitsspenden (CTM=Cleansing, Toning, Moistuirizing). Im Ayurveda verwendet man dafür natürliche Mittel, die helfen können, die angesammelten Unreinheiten auf der Haut zu entfernen, ohne die Haut zu schädigen. Diese werden je nach Dosha- und Hauttyp individuell zusammengestellt. Dazu gehören z. B. Aloevera, Neem, Tulsi und Sandelholz. 

Die Reinigung der Haut hilft, die Poren zu öffnen. Toning sorgt dafür, dass sich die Poren wieder schließen und alle auf der Haut verbliebenen Schadstoffe und Schmutzreste entfernt werden. Reines Rosenwasser, Mograwasser, Vetiverwasser und Lavendelwasser sind einige der bekannten Toner, die im Ayurveda Anwendung finden.

Feuchtigkeitspflege ist wichtig, um die Haut geschmeidig und hydratisiert zu halten. Dafür wird eine dem Haut- und Doshatyp entsprechende Feuchtigkeitscreme oder Lotion verwendet. Gesunde Hautzellen werden geschützt und bleiben erhalten, Hautirritationen werden vermieden. Kokosmilch, Sesamöl und verschiedene ätherischen Öle sind Komponenten in Feuchtigkeitspräparaten für das Gesicht, während Sheabutter und Kokumbutter für die Hydratisierung der Körperhaut empfohlen werden.

Hautpflege während der Nacht

Morgens verwendet man in der Regel Produkte von leichter Konsistenz, die idealerweise einen Schutzfaktor gegen übermäßiges UV-Licht beinhalten. Zu jeder Regenerationskur in den Madukkakuzy-Ayurveda-Gesundheitszentren gehört eine reichhaltige Nachtpflege für die Haut. Deren Inhaltsstoffe müssen die Haut reparieren und verjüngen können, nachdem sie während des gesamten Tages mit Umwelteinflüssen und diversen Schadstoffen konfrontiert und dem UV-Licht ausgesetzt war. 

In den Madukkakuzhy-Ayurveda-Gesundheitszentren finden Sie Ayurvedaspezialist*innen und –therapeut*innen, die sich individuell und ausführlich der Analsyse Ihrer Konstitution widmen und fachlich fundierte Behandlungen und Therapien anleiten und durchführen. Dabei werden Ihnen Nahrungsergänzungsmittel, Öle und kosmetische Produkte verabreicht, die in inhaltsstoffschonenden Verfahren aus lokalen (indische) Rohstoffen hergestellt werden. Diese helfen Körper, Geist und Seele, Ihr individuelles Heilungspotenzial zu mobilisieren und voll auszuschöpfen.

Schreibe einen Kommentar