Landscape mode is disabled
Please rotate your device

Ayurveda Deutschland

Mit dieser Achtsamkeitsmeditation für den Alltag entgiften Sie Körper und Geist

Was genau ist eine Achtsamkeitsmeditation?
Achtsamkeitsmeditation ist eine angeleitete Meditationspraxis. Sie lehrt, Ihren Körper und Geist zu beruhigen, Negativität zu überwinden und die sich immer wieder aufdrängenden Gedanken zu zähmen. Sie verbindet Meditation mit Achtsamkeit und schafft einen Geisteszustand, der durch umfassendes Bewusstwerden des gegenwärtigen Augenblicks gekennzeichnet ist. Er befähigt zur Akzeptanz und Wertschätzung der eigenen Gedanken, Gefühle und Empfindungen, ohne dabei zu urteilen.

Wozu braucht es Achtsamkeit?

Wir ermöglichen uns mehr Flexibilität und Unabhängigkeit, indem wir unser Bewusstsein für unsere Gedanken, Emotionen und taktilen Sinne regelmäßig erweitern. Die Steigerung des Bewusstseins ermöglicht es uns, bewusst und nicht reflexartig auf Ereignisse zu reagieren. Dies ist das Ziel der Achtsamkeitsmeditation. Um uns bewusster zu werden, worauf unsere Aufmerksamkeit gerichtet ist, lenken wir sie in eine bestimmte Richtung.

Starten Sie Ihre Achtsamkeitsreise
In der Achtsamkeit werden wir uns der eigenen Aktivität bewusst. Wir haben eine bessere Wahrnehmung und können Einfluss nehmen, ohne zu urteilen. Obwohl es zahlreiche Methoden gibt, beinhaltet eine Achtsamkeitsmeditation typischerweise Atemübungen und die Erweiterung des Bewusstsein für Körper und Geist. Sie brauchen nur einen bequemen Platz zum Sitzen, ein paar Minuten Zeit und einen offenen Geist, um loszulegen.

Yoga liefert eine Anleitung dafür, ganz in der Gegenwart zu sein und umfasst die Praktiken des achtsamen Lebens. Yoga und Achtsamkeit gehen Hand in Hand. Ayurveda und Yoga sind unterschiedliche Aspekte derselben Philosophie. Beide haben ihren Ursprung in den Veden, den frühesten bekannten heiligen Schriften, die Jahrhunderte zurückreichen.

Meditation für positive gesundheitliche Ergebnisse

Nachweislich verbessert Meditation die Immunfunktion, hilft Stress abzubauen, den Blutdruck zu senken, unterstützt eine gesunde Zellteilung und darüber hinaus hilft sie, die Gesundheit von Geist und Herz zu verbessern. Außerdem hat laut einer aktuellen Studie die tägliche Meditationspraxis Auswirkungen auf Körper und Geist, die mit denen eines Kurzurlaubs vergleichbar sind, jedoch mit länger anhaltender Wirkung.

Yoga und Achtsamkeit
Erinnerung und Bewusstsein gehören zusammen. Beide werden in der Sanskrit-Sprache unter dem Begriff „Smriti“ zusammengefasst, neben der Aufmerksamkeit, dem Zweck, und der Gelassenheit. Alle führen zu Kontemplation und Meditation.

Yogatherapie ist die spezialisierte Anwendung von yogischen Prinzipien, Atemübungen, Meditationstechniken und anderen Praktiken, um physischen, psychischen und emotionalen Bedürfnissen zu begegnen. Yoga in seiner Gesamtheit wirkt therapeutisch und heilend. Yogatherapie beinhaltet stets die Kooperation mit dem Patienten/der Patientin. um unter Berücksichtigung möglicher Einschränkungen individuelle und spezifische Ziele zu erreichen.

Anstatt sich nur auf bestimmte Organe oder Systeme zu konzentrieren, berücksichtigt die yogische Sichtweise jeden Aspekt der Existenz. Die körperliche und geistige Fähigkeit, Ihr Wohlbefinden zu steigern, ist angeboren. Yoga-Therapie ist ein sicherer Weg, um sie zu nutzen.

Dr. Jobin J Madukkakuzhy, unser medizinischer Direktor, sagt:
„Die Yoga-Sutras von Patanjali, die grundlegende Schrift des Yoga, listen fünf miteinander verbundene Kräfte oder Techniken auf, einschließlich Achtsamkeit.“

Unsere ayurvedamedizinischen Leistungen und insbesondere Kuren umfassen eine vollständige medizinische Untersuchung mit genauer Pulsdiagnostik, Maßnahmen zur Entgiftung, Massagen und Medikamente.

Einstieg in die Reise der Achtsamkeit
Bei Meditation geht es nicht um Perfektion. Sie können jetzt dort, wo und wie Sie sind, gut damit anfangen. Folgen Sie einfach diesen Schritten. Die Anleitung durch einen erfahrenen Achtsamkeitslehrer kann sich jedoch deutlich positiv auswirken.

● Seien Sie entspannt
Wählen Sie einen ruhigen, gemütlichen und einladenden Raum. Sie haben die Wahl, auf einem Stuhl oder auf dem Boden zu sitzen. Achten Sie auf Ihre Körperhaltung. Stellen Sie sicher, dass Kopf, Nacken und Rücken gerade und flexibel sind. Sie können sich besser konzentrieren, wenn Sie lockere, atmungsaktive Kleidung tragen.

● Beobachten Sie Ihre Atmung.
Achten Sie beim Einatmen genau darauf, wie sich Ihr Körper anfühlt, wenn die Luft ein- und ausströmt. Ihr Bauch wird sich heben und senken, wenn die Luft in Ihre Nasenlöcher eintritt und diese verlässt. Achten Sie auf den Unterschied der Körpertemperatur zwischen dem ausgestoßenen und eingesogenen Atem.

● Bleiben Sie sich Ihrer Gedanken bewusst
Das Ziel ist es, sich wohler damit zu fühlen, der „Zeuge“ der Ideen in Ihrem Kopf zu sein, anstatt aufzuhören zu denken. Verwerfen oder unterdrücken Sie keine Gedanken, die auftauchen. Erkennen Sie sie stattdessen an. Bewahren Sie Ihre Gelassenheit und nutzen Sie Ihren Atem, um sich zu erden. Beobachten Sie, wie Ihre Gedanken wie Wolken vorbeiziehen. Sie werden feststellen, dass sie sich verändern und sich bewegen. Es liegt ganz bei Ihnen, wie lange oder wie weit Sie ihnen folgen.

● Gönnen Sie sich eine Pause
Sich ständig auf den Atem und den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren, ist eine Schlüsselkomponente der Achtsamkeit. Daher ist es wichtig, Ihre Gedanken im Auge zu behalten. Wenn es außer Kontrolle zu geraten scheint, ist es ideal, genau darauf zu achten und ohne Vorurteile zu Ihrer Atmung zurückzukehren. Bei Achtsamkeit geht es darum, sich immer wieder neu zu konzentrieren und Ihre Ideen wieder neu zu arrangieren.

Regelmäßige Achtsamkeitsmeditationspraxis wird Ihrem körperlichen und geistigen Wohlbefinden gut tun. Es hilft bei der Reduzierung der Herzfrequenz, der Stärkung der Immunität, der Förderung eines besseren Schlafes und der Stressbewältigung. Sich auf die Praxis der Achtsamkeitsmeditation einzulassen mag schwierig sein, aber selbst wenn Sie ihr nur gelegentlich wenig Zeit widmen, wird es Ihre Gesundheit positiv beeinflussen. Die Madukkakuzhy Ayurveda-Gesundheitszentren Deutschland unterstützen Sie dabei und bieten erstklassige Therapien mit individueller Patientenbetreuung.

Schreibe einen Kommentar